Suche
http://p104023.typo3server.info
 > Home > Info  > Leute  > Christian Angele - Bauer und Handelsmann  
HomeImpressumKontaktLinksSitemapSuche

Christian Angele von den Rißhöfen, geb. am 26.12.1773, übernimmt 1797 seinen väterlichen noch spitälischen Hof. Er entwickelt als fortschrittlicher Bauer und Handelsmann bemerkenswerte Initiativen. In einer Topographie des Biberacher Spitals und seiner Besitzungen von 1807 heißt es von ihm:  „Unter der ganzen spitälischen Landschaft zeichnet sich der Lehensbauer Christian Angele zu Höfen dadurch aus, daß er den Acker- und Futterbau, die Viehzucht und Käsefabrikatur nach den neuesten kameralistischen Schriftstellern betreibt, welches nützliche Beispiele besonders auch in seiner starken Schweinezucht auf seine Mitgemeinder ebenfalls zu wirken beginnt.“
1834 kauft er vom Schloß Warthausen die Hammerschmiede sowie die Säg-, Schleif- und Gipsmühle und baut die erworbenen Gebäude zu einer Malzfabrik um, die er später seinem Sohn Alois übergibt. Auch alle übrigen erwachsenen Söhne und Töchter kann er dank seiner beruflichen Beziehungen „standesgemäß unterbringen“, nämlich in Brauereien in Attenweiler, Klosterwald, Oberteuringen, Steinach, Ingerkingen und Königseggwald; denn er betreibt nicht nur Hopfenhandel, sondern er baut auch selbst Hopfen in Warthausen, Herrlishöfen und Galmutshöfen an.
In einem Kaufvertrag vom 7. März 1849 kann Christian Angele seinem ledigen volljährigen Sohn Anton den durch Zukauf auf 160 Morgen angewachsenen Hof übergeben. Der Hof ist frei!



»