Suche
http://p104023.typo3server.info
 > Home > diverses  > mitmachen  
HomeImpressumKontaktLinksSitemapSuche

In Sachen Ahnenforschung hat die Angele-Sippe schon enorm viel geleistet.
Sie zählt zu den am besten erforschten Familienverbünden.
Dennoch gibt es noch sehr viel zu tun.

Deshalb werden Leute gesucht, die bei der Ahnenforschung der Angele-Sippe mitarbeiten.

Es gibt vielerlei Arbeiten, kleinere und grössere, einfachere und schwierigere.
Arbeiten die zu Hause gemacht werde können, dank Computertechnik und Internet.

Und Arbeiten, die das Aufsuchen von Archiven erforderlich machen.

Hier fangen wir an, Möglichkeiten der Mitarbeit aufzuzeigen und kleinere und grössere Projekte werden hier beschrieben.

Wir freuen uns über die Bereitschaft zur Mitarbeit. Bitte wende dich an Johannes Angele: johannes(at)angele.de und spreche deine Vorhaben mit ihm ab.

 

eigene Ahnendaten erforschen und mitteilen

Ein guter Anfang zur Mitarbeit in der Sippe fängt mit der Erforschung der eigenen Vorfahren und Verwandtschaft an. Einfach mal anfangen, mit dem was schon da ist diese Informationen ergänzen und nach und nach immer weiter ausbauen.

Am Anfang steht da oft ein Blatt Papier und man fängt an Notizen darauf zu machen. Manchmal gibt es schon einen Stammbaum oder von der Angele-Sippe eine Dokumentation. Da gibt es immer viel zu ergänzen.

Oft kann es hilfreich sein, einen Computer zu Hilfe zu nehmen. 

Um Lücken zu füllen, wird es hilfreich sein, vor Ort in Gemeindearchiven oder Kirchenarchiven zu recherchieren. Vielleicht können Online-Archive eine Hilfe geben.

Was für die eigene Ahnenforschung interessant ist, ist auch für die Sippe interessant. Deshalb sollten diese gefundenen Informationen auch der Sippe übermittelt werden.

Interessant für die Sippe sind auch Fotos (oder Gemälde) der Personen, der Familien, der Häuser, deren Leistungen (Bauernhof, Laden, Fabrik, Arbeitswelt, Erfindungen,...) oder Dokumente (Briefköpfe, Prospekte, Schilder,....).

Diese Objekte können uns leihweise überlassen werden, wir scannen die dann ein oder fotgrafieren sie und geben sie wieder zurück. Gerne könnt ihr uns auch Scans guter Qualität schicken (600 dpi oder mehr) oder Fotos.

 

 

Internet-Datenbanken durchsuchen

Zahlreiche Genealogie Seiten im Internet bieten einen Zugriff auf Datenbanken.

Es geht darum, diese zu suchen, zu durchforschen und die Daten in unsere Datenbank (TNG) einzutragen.

 

Verein für Computergenealogie

Der Verein für Computergenealogie bietet auf www.genalogy.net eine Vielzahl an Datenbanken, die meist durch ehrenamtliche Mitarbeit gepflegt werden.
Zum Beispiel die folgenden: 

GOV - das Genealogische OrtsVerzeichnis
GedBas - die Genealogische Datenbasis
Familienanzeigen
Totenzettel
DigiBib - Digitale Bibliothek
Historische Fotostudios und Fotografen
Ortsfamilienbücher
Adressbücher

 

 

 

 

Passagierlisten der Auswandererschiffe

 

Beispielsweise auf http://www.passagierlisten.de/ und http://www.ancestry.de gibt es Datenbanken mit Auswanderern. es gilt diese nach Angele zu durchsuchen und zu dokumentieren.

 


Ansiedlungslisten Wien

Überprüfen, ob Ansiedlungslisten in Wien mit Angele vorhanden sind. Auswerten dieser Ansiedlungslisten.

 

familysearch.org

Die Mormonen haben umfassend Archive in der ganzen Welt mirkroverfilmt und in den letzten Jahren digitalisiert und durchsuchbar gemacht. Auf familysearch sind diese Daten zugänglich und können oft hilfreiche Hinweise liefern.

http://www.familysearch.org

 


ancestry.de

Umfassendes Angebot zur Ahnenforschung. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Datenbanken, beispielsweise die Passagierlisten von Auswandererschiffen.

http://www.ancestry.de

 

myheritage.de

Auch myheritage.de bietet Zugang auf diverse Datenbanken

http://www.myheritage.de

 

Mitarbeit vor Ort im Sippenarchiv

Das umfangreiche Sippenarchiv befndet sich bei Johannes Angele in Reinstetten. Wesentliche Dokumente sollen digitalisiert werden. Ein guter Scanner ist vor Ort vorhanden. So suchen wir Leute, die diese Scanarbeiten durchführen.

 

Kirchenarchive, Gemeindearchive, Kreisarchive

An vielen Stellen sind die Unterlagen der Sippe unklar und unvollständig und erfordern Recherchen. Insbesondere betrifft dies weiter zurück liegende Zeiträume. Dazu wird es erforderlich, Archive aufzusuchen.

Für den Kreis Biberach steht dabei das Kreisarchiv im Vordergrund. Hier sind auch die mikroverfilmten Akten vieler Kirchenbücher.

In anderen Regionen sind die entsprechenden örtlichen Archive aufzusuchen.

 

Angele der Stadt Biberach

Die Angele um Biberach herum sind recht gut erforscht. Erstaunlicherweise sind die Angele in der Stadt Biberach nicht systematisch erforscht, obwohl die Aktenlage hier gar nicht so schlecht ist, wie auch die ältesten Urkunden zu den Angele zeigen, die sich im Stadtarchiv befinen. Beispielsweise der Kaufvertrag von 1405, wo zum erstenmal der Name Angelin erwähnt wird.

Es wäre schönes Projekt, diesen Bereich Stadt Biberach für die Angele systematisch zu erforschen.

 

Bürgerbuch Biberach

Im Jahre 2009 erschien "Das Bürgerbuch der Reichsstadt Biberach 1601 - 1700"

Hierin sind auch einige Angele erwähnt.
Es geht darum, diese Angele herauszufinden und in unserer Datenbank zu erfassen.

 

alte Adressbücher durchsuchen in Bibliotheken und auf CD's

In vielen öffentlichen Bibliotheken finden sich alte Adressbücher. Diese sollten nach Angele durchsucht werden. Dies gibt Hinweise, wann welche Angele wo gewohnt haben. Dies könen hilfreiche Ergänzungen zu vorhandenen Daten sein oder auch neue Zweige können so entdeckt werden.

 

Telefonbuchdaten in Oberschwaben gemeindegenau efassen

Verschiedene Anbieter stellen Karten bereit mit der geografischen Verteilung der Familiennamen. Die kleinste Auflösung dabei ist der Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt. In den oberschwäbischen Landkreisen Biberach und Ravensburg ist da die höchste Dichte zu erkennen, was niemanden überrascht.

Die Dichte hier ist so hoch, dass es sinnvoll erscheint, in diesen beiden Landkreisen die Zahlen auf Gemeindeebene zu erfassen. Die Basis werden hier auch die Telefonanschlüsse sein, da diese Daten leicht verfügbar sind im Internet.

 

Angele-Autoren erfassen

Es gibt einige Angele, die Bücher publizieren oder in anderen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) veröffentlichen. Es gilt, diese heraus zu finden und vorzustellen. Auch vergriffene Bücher gehören dazu.

 

Texte aus gescannten Dokumenten extrahieren

Viele Dokumente aus dem Sippenarchiv sind schon eingescannt, wie die ganzen Mitteilungsblätter, eine Sippenchronik und das Buch der Angele-Sippe.

Es gilt, daraus digitale Texte zu erstellen (mit OCR-software), zu korrigiren. So können diese Texte durchsuchbar gemacht werden und sie können dann auch auf den Webseiten dargestellt werden.

 

Texte von Tonbandaufnahmen erfassen

Von vielen Angele-Tagen bestehen alte Tonbandaufnahmen. Diese sind schon weitgehend digitalisiert. Es gilt nun, aus diesen Tondokumenten die Texte zu erfassen.

 

Todesanzeigen sammeln

In den diversen Zeitungen in den verschiedenen Regionen werden Todesanzeigen veröffentlicht und da kommen auch Angele vor. Gleiches gilt für Geburts- und Heiratsanzeigen. Es gilt, diese aus den Papierausgaben auszuschneiden oder aus den Online-Ausgaben zu kopieren und abzuspeichern und der Sippe zu Verfügung zu stellen.

 

PHP-Spezialist gesucht

Unsere Genealogie-Datenbank TNG ist eine PHP-Anwendung mit mySQL-Datenbank. Gelegentlich sind hier Anpassungen erforderlich. Hierfür suchen wir jemanden, der uns dabei gelegentlich unterstützen kann.

 

Google alerts nach Angele suchen lassen

Google alerts kann man das Internet automatisch nach Angele durchsuchen lassen. Dabei entstehen viele irrelevane Suchergebnisse, aber auch sehr interessante Ergebenisse für uns Angele. Es gilt diese auszusortieren und aufzubereiten für das Sippenarchiv und für die Webseite der Sippe.

 

und noch vieles mehr...

...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Es gibt viel zu tun, jeder und jede kann mitmachen.